Paartherapie

In meiner psychotherapeutischen Arbeit mit Paaren kombiniere ich Elemente der Imago-Therapie,
die ich bei Hedy und Yumi Schleifer, Washington D.C./USA, erlernt habe, mit Elementen der von ihnen entwickelten Methode des
TIKKUN-Beziehungstrainings

Zudem bringe ich auch andere kreative therapeutische Ansätze in die Paartherapie mit ein,
beispielsweise die von Anne Teachworth entwickelte und von Dr. Renate Hutterer-Krisch für Österreich adaptierte Methode der
„Arbeit mit internalisierten Elternbeziehungsmustern“ oder die Arbeit mit dem „Inneren Kind“.

Das wichtigste Instrument der Imago- und der Tikkun-Paartherapie ist der Dialog. In den Therapieformen ist dieser so gestaltet, dass immer nur eine Person spricht und der oder die andere aktiv zuhört und dabei – mit dem Herzen – zu verstehen versucht.

In der Imago-Therapie arbeiten wir mit einer speziellen Form der Kommunikation, die einen ganz besonderen Weg zeigt, wie Sie in Ihrer Partnerschaft einander näherkommen und Akzeptanz und Verständnis für einander aufbauen können. Indem Sie die biographischen und emotionalen Hintergründe des Verhaltens Ihres Partners/Ihrer Partnerin besser begreifen und sich in sein/ihr Erleben einzufühlen lernen, werden Sie sich auch Ihres eigenen Verhaltens bewusster und können sich somit selbst besser verstehen und akzeptieren. 

Während die Imago-Dialoge sehr mit der aktiven verbalen Kommunikation arbeiten, bringt das Tikkun-Training eine tiefe auch
non-verbale Verständnisebene in die Verbindung mit ein.

Ich verstehe diese vielfältigen Angebote als „Hilfe zur Selbsthilfe“, sodass Sie in Zukunft Konflikte und schwierige Situationen
im Alltag zu Hause noch besser miteinander meistern können.

«« zurück

Aktuelle Veranstaltungen
Themen und Termine: