Gestalttherapeutisches Familienstellen

Das von mir praktizierte gestalttherapeutische Familienstellen verstehe ich als ein therapeutisches Verfahren, das sich sehr gut als Ergänzung zur Einzeltherapie eignet. Es ist eine besondere Form der Familientherapie und Gruppentherapie.

Ich habe das gestalttherapeutische Familienstellen bei Dr.Victor Chu (Link) in Heidelberg erlernt. In den folgenden Erläuterungen beziehe ich mich auf seine Ausführungen und Erklärungen der Methode. (Dr. Chus Bücher eignen sich dank ihrer Schreibweise auch für Interessierte, die nicht vom Fach sind. An dieser Stelle meine herzliche Empfehlung!) 

 

Was passiert bei einer Familienaufstellung?

In der Familienaufstellung können die TeilnehmerInnen ihre Herkunftsfamilie, ihre jetzige Familie, ihre Liebesbeziehungen oder auch andere Themen mit Hilfe anderer Gruppenmitglieder, sogenannter „Stellvertreter“, im Raum aufstellen. Die aufgestellten Personen spüren dabei normalerweise emotionale Anteile der Beziehungssysteme und Personen, die sie symbolisieren, und helfen somit dabei auf folgenden Ebenen:

- Jede Person mit ihrer eigenen Familiengeschichte und ihren heutigen Lebensverhältnissen individuell zu verstehen

Unaufgelöste Konflikte in der Familiengeschichte zu erspüren und diese auf symbolische Weise zu lösen

Wichtige unausgesprochene Themen in Worte zu fassen und anzusprechen, das „Helle“ wie das „Dunkle“

Ehrliche Kommunikation von Gefühlen und Gefühlszuständen zwischen Familienmitgliedern zu ermöglichen oder zu fördern

Das gestalttherapeutische Familienstellen ist meiner Erfahrung nach eine sehr befriedigende und bewegende Arbeit. Wir gewinnen dabei ein tiefes Verständnis für menschliche Beziehungen. Sie zählt meiner Meinung nach zu den effektivsten Methoden, um unglückliche Lebensskripten zu ändern. Allerdings ist auch sie keine Allheilmethode und hat durchaus ihre Grenzen. Wie jede grundlegende Veränderung braucht sie Zeit und Geduld. Manchmal muss man warten, bis das gesamte Familiensystem bereit ist, sich zu verändern, und das geht manchmal nur Schritt für Schritt. Da die Familienaufstellung eine tiefgreifende Erfahrung darstellt, ist es günstig, wenn die TeilnehmerInnen bereits über therapeutische Erfahrung verfügen.

 

Nächste Termine für Aufstellungsgruppen:

Termine für Frühling 2019 folgen in Kürze.

Ort: Wien 

Kosten: 50 / 120 / 180 €

Bei Interesse bitte um Nachricht an 

h.haschka@tz8.at

 

 

«« zurück

Aktuelle Veranstaltungen
Themen und Termine: