Einzelpsychotherapie

  

Die Einzeltherapie ist ein “maßgeschneidertes“ Angebot  professioneller, menschlicher Unterstützung und Beziehung.
Sie geht von der  konkreten Lebenssituation eines Klienten/ einer Klientin aus und begleitet ihn/sie bei den weiteren Veränderungsschritten.

Der wichtige erste Schritt in der Einzeltherapie  besteht im Beziehungsaufbau. Hierbei sind die vertrauensvolle Atmosphäre und ein Gefühl des Angenommen-Seins wichtig. In der Regel finden Klienten / Klientinnen in den ersten Stunden hier einen Ort, wo sie  die quälenden Sorgen abladen können, ohne Verurteilung befürchten zu müssen.

Im Zuge der Intensivierung der therapeutischen Beziehung werden anstehende Themen „durchgearbeitet“, wobei verschiedene Methoden das therapeutische Gespräch ergänzen und bereichern (z.B. Malen, Modellieren, Körperarbeit, Aufstellungsarbeiten, Experimente mit Stimme und Ausdruck,...).

In der wechselseitigen Beziehungsgestaltung zwischen KlientIn und TherapeutIn werden alte, oft unbefriedigende oder schmerzliche Beziehungsmuster deutlich und im therapeutischen Prozess bewusst. Dadurch wird es möglich, diese Muster aufzuarbeiten, neue Beziehungserfahrungen zu machen, und konkretes Erleben und Verhalten zu ändern.

mehr »»